Single Blog Title

This is a single blog caption

20.9.2016 – Kein guter Saisonstart, jedoch wird kein Trübsal geblasen.

Viele Posavina Sympathisanten haben sich verwundert die Augen gerieben, als Sie die Tabellen begutachtet haben. Posavina weilt momentan im Tabellenmittelfeld. Die Equipe von Marko Topic hatte nicht die beste Saisonvorbereitung, was sich ganz klar am Saisonstart widerspiegelt. Viele Spieler weilten zum Saisonstart noch in den Ferien, 3 Spieler waren Gesperrt, sowie 2 Verletzt. Leider hatte man in 2 Spielen auch nicht das Quäntchen Glück, dass man in der Vorsaison hatte. So liess man zum Auftakt gegen den FC Muttenz 3 Punkte liegen. Danach folgte ein verdienter 4:3 Sieg gegen den FC Laufen, denn man fast noch in der letzten Sekunde aus der Hand liess. Jedoch meinte es Jupiter gut mit uns. Es folgte in Glühender Hitze ein verdienter Sieg gegen SC Srbija Basel. Da konnte man einen 0:2 Rückstand wieder kehren. Am ende hiess es 3:2 für unsere Jungs. Die alte Spielweise kam wieder hervor. Schöne Kombinationen und Abschlüsse in der Offensive. Eine Partie, in der unsere Jungs Moral bewiesen haben. Dann folgte das Spiel Auswärts gegen den FC Ettingen. Man fühlte sich nach 2 Siegen wieder gestärkt. Vielleicht fast zugestärkt? Am ende hiess es 0:3 für den FC Ettingen. Auf das Glück angesprochen, dass wir letzte Saison hatten, meinte es Venus heute nicht gut mit uns. Wir hätten 1:0 in Führung gehen müssen, und das Spiel hätte vielleicht eine andere Wende genommen. Doch wie es so im Fussball ist, versagen auch dem besten manchmal die Nerven. Durch einen Eigenfehler kassieren wir das 0:1. Wir waren einfach nicht auf der Höhe wie der Gegner. Dieser zeigte sich Robust und Einsatzfreudig, was bei unseren Spielern ganz klar fehlte. Das 0:2 fällt dann auch noch unglücklich. Einfach nicht unser Tag. 0:3! in der 92`Minute. Mehr gibt’s da nicht zu sagen.

Das Spiel gegen gegen den FC Türkgücü war an und für sich nicht schlecht, jedoch wieder von Individuellen Fehlern geprägt. Man konnte zwei mal in Führung gehen, jedoch das Spiel nicht für sich entscheiden.

Positiv ist jedoch, dass im Training der Spass nicht verloren ging. Die Truppe von Trainer Marko Topic arbeiten akribisch an sich weiter. Man muss sich das Glück wieder erzwingen. Ueber den Kampf wieder die 3 Punkte gewonnen werden. Potenzial und Können ist definitiv vorhanden. Schaut man die Klasse der Spieler an die man besitzt, gehört man nicht ins Mittelfeld der Tabelle. Die beste Gelegenheit bietet sich diesen Samstag den 24.9.2016 um 19:15! Unser Jungs gastieren beim Tabellenführer FC Therwil. Also kommt und Unterstützt unsere Jungs am Samstag in Therwil!!

Noch etwas Positives ist zu erwähnen. Auch diese Saison konnte man die Mannschaft verjüngen. Neu zu uns gestossen sind die beiden Brüder Dario und Mario Tomas, die Gebrüder Andrej und Alen Piljic, sowie der 20 Jährige Bonito Tokic! Wir werden noch viel Freude an den Jungs haben.

Po Po Po Posavina!!

Geschrieben von I.Bosnjak

 

4 Responses

Leave a Reply

Facebook